Wohngebäudeversicherung

Das eigene Haus vor den Gefahren einer Beschädigung oder Zerstörung zu schützen ist enorm wichtig. So sollten sich Hauseigentümer und Immobilienbesitzer unbedingt mit einer Wohngebäudeversicherung absichern. Falls das Haus (Gebäude) durch Sturm, Leitungswasser oder Feuer beschädigt werden sollte, so lässt es sich dann mit der finanziellen Unterstützung einer solchen Gebäudeversicherung wieder aufbauen oder reparieren.

Die versicherten Gefahren sind also Sturm, Hagel, Leitungswasser und Feuer, aber auch durch Löschwasser entstandene Schäden aufgrund eines Brandes. Zusätzlich können Elementarschäden wie beispielsweise eine Glasbruchversicherung mit versichert werden. Genial ist, dass bei einem Neubau eines Hauses die Versicherungen oftmals gleich eine Feuer-Rohbauversicherung für die ersten Jahre mit einschließen. Ebenso sind nicht nur das Wohngebäude selbst, sondern auch Nebengebäude oder eine Garage, Sanitäranlagen, Heizungsanlagen, elektrische Installationen, fest verlegte Fußböden oder fest eingebaute Schränke, Blitzableiter, Markisen und Antennten mit eingeschlossen. Nicht zu verwechseln ist diese Versicherung mit einer Hausratversicherung, die die beweglichen Güter eines Hausrats versichert.
» Günstige Wohngebäudeversicherung im Versicherungsvergleich auswählen!

Wohngebäudeversicherung: Die wichtigste Versicherung für Wohneigentum!

Wie Sie sich vielleicht auch denken können, gibt es noch jede Menge indirekter Folgekosten wie bspw. die für eine vorübergehende Unterbringung in einem Hotel, Aufräumungs-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten, behördliche Mehrkosten oder Rückreisekosten aus dem Urlaub. Auch solche Aspekte werden selbst bei einer günstigen Wohngebäudeversicherung mit abgedeckt. Für Vermieter können ebenso noch Mietausfallkosten entstehen, die ebenso bezahlt werden.

Hauseigentümer können also Ihr Hab und Gut umfangreich absichern lassen und sollten keinesfalls auf solch eine Gebäudeversicherung verzichten. Wichtig ist, den Wert des Hauses nicht zu niedrig anzusetzen, da sonst im Schadenfall nicht alle Kosten gedeckt werden könnten. Im Normalfall ersetzen die Versicherungen den ortsblichen Neubauwert, so dass alle Kosten gedeckt wären. Deshalb sollte man darauf achten, nicht in die Falle einer Unterversicherung zu geraten.

Schlussendlich ist noch zu sagen, dass eine Wohngebäudeversicherung regional vorgeschrieben sein kann und bei Neubau bzw. Hauskauf seitens der Banken als Absicherung im Rahmen der Immobilienfinanzierung auch verlangt wird.
» Wohngebäudeversicherung: Jetzt Versicherungsvergleich starten und sparen!