Wann man eine Risikolebensversicherung haben sollte

Die Risikolebensversicherung sichert grundsätzlich den Tod ab. Im Todesfall wird dann an die bezugsberechtigte Person die Versicherungssumme ausgezahlt. Dabei sollte man eine Risiko-Lebensversicherung eigentlich immer für den Hauptverdiener in der Familie abschließen. Der Grund ist relativ einfach: Bei Tod des Hauptverdieners bricht dieses Einkommen für die gesamte Familie weg. Genau in diesem Fall sind die Angehörigen auf eine hohe und zugleich gesicherte Versicherungssumme angewiesen, um das tägliche Leben weiter bestreiten zu können oder die Ausbildung der Kinder zu finanzieren usw. Genau dort liegt auch der Grund, warum man eine Risikolebensversicherung abschließen sollte. Steht man in einer gewissen Pflicht in der Familie und sorgt für die monatlichen Haupteinnahmen für die Familie, so sollte man diese auch absichern. Wenn beide Elternteile zum Familieneinkommen beitragen, dann empfiehlt sich der Abschluss einer Lebensversicherung auch für beide Verdiener. Dadurch ist immer der eine Partner durch den anderen abgesichert, falls das Einkommen des Partners durch dessen Tod wegbricht.
» Risikolebensversicherung: Jetzt Versicherungsvergleich starten!

Wie hoch sollte die Versicherungssumme bei Risikolebensversicherung sein?

Oft wird danach gefragt, wie hoch die Versicherungssumme bei einer Risikolebensversicherung sein sollte. Tja, im Grund kann sie kaum hoch genug sein. Man muss sich einfach folgendes Szenario vorstellen: Durch den Tod fällt für die Familie das monatliche Einkommen des Verdieners weg. Der hinterbliebenen Familie stehen nun wesentlich weniger finanzielle Mittel zur Verfügung. Die Frage ist nun, welche Summe Ihrer Familie zur Verfügung stehen müsste, damit sie weiterhin existieren kann. Wurde beispielsweise ein Kredit zur Baufinanzierung aufgenommen, so wird man sicherlich die Versicherungssumme höher wählen müssen als wenn schon der Baukredit abbezahlt ist, die Kinder kurz vor dem Erwachsenenalter stehen und selbst für sich sorgen können. Es geht also bei der Risikolebensversicherung darum, eine anstehende finanzielle Belastung für die Familie im Fall des Todes abzufedern. Ein grober Richtwert für die Versicherungssumme ist in etwa das vier- bis fünffache Jahresbruttoeinkommen.
» Versicherungsvergleich zur Risikolebensversicherung durchführen!

Hannoversche Leben