Fondsgebundene Rentenversicherung

Da die Garantieverzinsung bei den klassischen Rentenversicherungen immer mehr in den Keller ging, kamen die fondsgebundenen Varianten immer mehr in Mode. Vor allen Dingen zählt im Rahmen der Altersvorsorge die Rendite, die die Geldanlage erwirtschaften kann. Mit Fonds ist man da auf der richtigen Spur, da man zwar ein größeres Risiko eingeht, jedoch deutlich mehr Rendite erwirtschaften kann. Durch die Länge der Laufzeiten solcher Rentenversicherungsverträge wird ohnehin das Risiko überschaubar. Wer jung ist und noch viele Jahre bis zur Rente sparen muss, der kann auch vorübergehende Kursverluste an den Börsen aussitzen und schlussendlich mit einer satten Rendite rechnen. Das ist der große Vorteil gegenüber den klassischen Rentenversicherungsverträgen, die leider nur mit mageren Renditen aufwarten können. Kein Wunder, wenn die Garantieverzinsung für Neuverträge seit 2007 bei lediglich 2,25% p.a. liegt. Kaum jemand wird sich dabei wohlfühlen, denn diese Verzinsung wird (wenn überhaupt) gerade einmal die Inflation ausgleichen können.

Egal wieviel Jahre man noch bis zum Rentenalter hat: Je mehr Rendite die Anlage bringt, desto besser. Gerade, wenn man als einzelner für seine eigene private Altersvorsorge selbst sparen muss, ist man auf eine hohe Rendite angewiesen. Nicht jeder kann so locker im drei- oder gar vierstelligen Bereich Monat für Monat Geld für die Altersvorsorge bei Seite legen. Also muss das angelegte Geld auch eine ordentliche Rendite abwerfen, damit man auch noch für die Zeit vor der Rente was zum Leben hat. Eine fondsgebundene Rentenversicherung kann hier also eine gute Wahl sein für jemanden, der sich nicht so wahnsinnig tiefgehend mit der Materie beschäftigen will und eher den Fachleuten und Experten vertrauen möchte. So besteht auch die Möglichkeit, eine voll gemanagte fondsgebundene Rentenversicherung abzuschließen.

Wichtig ist zu wissen: Normalerweise ist es bei einer Rentenversicherung interessant, was bzw. welcher Betrag schlussendlich als Rentenzahlung garantiert wird, wenn man denn schon jahrelang in solch einen Vertrag einzahlt. Da aber die Entwicklung der Aktienmärkte und somit die der Fonds nicht vorhersehbar ist, kann die Versicherung auch nichts in diesem Sinne garantieren. Ausnahmen bilden dann Garantieoptionen, die je nach Versicherungsgesellschaft und Police integriert sein können. Wenn dies der Fall ist, dann müssen Sie aber auch Abstriche bei der Rendite machen können. Denn es wäre eine Unmöglichkeit, bei gleichen Renditechancen Sicherheiten geben zu können.